Drucken
 

Groß las für Klein beim Vorlesetag

18.11.2017

Den diesjährigen bundesweiten Vorlesetag gestaltete die Schleischule wieder unter dem Motto „Groß liest für Klein“. Mit „Groß“ waren in diesem Fall die Dritt- und Viertklässler gemeint, während „Klein“ die Erst- und Zweitklässler waren. Die Großen hatten die Möglichkeit, entweder allein oder mit einem Partner vorzulesen. Sie wählten einen Vorlesetext für sich selber aus. Dann luden sie ein oder zwei Kleine zu einer Stelle im Schulgebäude ein, die sie gemütlich hergerichtet hatten. Decken und Kissen wurden mitgebracht; einige hatten auch Strandmuscheln und kleine Zelte mit, ebenso schöne Beleuchtung und manchmal auch eine Kleinigkeit zu Knabbern. Die Kleinen genossen diese Einladung und waren beim Vorlesen ganz Ohr. Es entstand eine angenehm entspannte Atmosphäre in der Schule. Die Großen hatten auch eine Mal-, Spiel- oder Bastelaufgabe vorbereitet, die von den Kleinen gerne und bereitwillig aufgenommen wurde. Den Abschluss des Vorlesetags bildete ein mit reichlich Büchern ausgestatteter Bücher-Flohmarkt. Foto: Petra Selk

Zwei Bildergalerien:

Fotos: Petra Selk

Fotos: Ulrike Greve